4LIFECHANGERS: Pure Lebensfreude trotz Amputation

4Lifechangers, Folge 23: Leben ist das, was man daraus macht! Dass ein Verlust eines Körperteiles nicht unbedingt mit dem Verlust der Lebensfreude und Lebensqualität einhergeht, beweist unser 4Lifechanger der Woche Denys, der vor zwei Jahren seinen Unterarm verlor. Der junge Papa zeigt uns, wie er die Herausforderung bewältigt hat.

Denys Lyednyov verlor seinen linken Unterarm bei einem Arbeitsunfall. Doch statt sich in Depressionen stürzen hat er die Herausforderung angenommen. Dadurch schaffte er es, sich auf die neue Situation einzustellen und das Beste daraus zu machen. Denys lernte sehr schnell sich selbst anzuziehen und seine Schuhe zu binden und im Alltag alles „einfach“ einhändig, aber selbst zu bewältigen.

Kraftspender Sport und Familie

Seine größten Vorteile in der Situation waren seine Anpassungsfähigkeit und seine Zielgerichtheit, die ihm auch über schwierige Tage hinweghalfen, sowie seine kleine Familie, die ihm sichtlich eine große Freude bereitet und eine Motivation und Stütze ist. „Ich koche, ich wickle den Kleinen, ich mache alles selbst – das war meine Herausforderung. Und ich bin stolz sagen zu können, dass ich sie beherrscht habe“, so der strahlende junge Papa.

Auch der tägliche Sport ist ihm wichtig. Ob der tägliche Besuch im Fitnessstudio oder das Footballtraining – Denys benutzt generell keine Prothese. Er fühlt sich ohne wohler und verzichtet ganz bewusst auf sie. Seine Botschaft an andere Betroffene: „Es ist nicht so, dass wenn einem etwas passiert, es gleich das große Ende ist. Nein, das Leben geht trotzdem weiter. Und am besten ist, wenn der Mensch sich selbst damit abfindet und sagen kann: Das ist mir jetzt passiert, aber Gott sei Dank lebe ich weiter und kann das machen, was ich machen will. Ich kann immer noch etwas in der Welt bewirken und einen Abdruck hinterlassen. Wenn ich schon Menschen, die in der selben Situation sind wie ich, helfen kann, dann habe ich das schon geschafft.“

Weiteres Thema der Sendung:

Taktile Brustuntersuchung als Brustkrebs-Früherkennung: Die weltweit häufigste Form des Krebs ist Brustkrebs. Allein in Österreich sind rund 100.000 Frauen betroffen. Besonders viel Gespür bei der Brustkrebsfrüherkennung zeigen hier Frauen mit eingeschränkter Sehkraft. Sie sollen für Vorsorgeuntersuchungen herangezogen werden und zeigen, dass aus einer Sehbehinderung auch eine Begabung werden kann.

4LifeChangers FOLGE 23 - 01.09.2020: Brustkrebsfrüherkennung

Die 4LIFECHANGER-Sendungen sind an folgenden Terminen zu sehen:

Di, 11:00 Uhr: PULS 4
Mi, 9:10 Uhr: sixx Austria
Mi, 19:55 Uhr: SAT.1 Österreich
Do, 19:00 Uhr: PULS 24
Fr, 16:05 Uhr: kabel eins doku austria
Sa, 18:05 Uhr: ProSieben Austria
Mo, 15:50 Uhr: kabel eins austria