4LIFECHANGERS: EX-IN – Psychische Störungen bewältigen und dann anderen dabei helfen

4LIFECHANGERS; Folge 13: Elmar Kennerth hat nicht nur seine eigene psychische Störung bewältigt, sondern auch die Chance ergriffen, als EX-IN-Genesungsbegleiter anderen Menschen in ähnlichen Situationen zu helfen.

Vom Betroffenen zum Genesungsbegleiter

Elmar-Kennerth ist vor ein paar Jahren an einer bipolaren Störung erkrankt und hat im Zuge seiner Genesung das Ausbildungsprogramm zum EX-IN-Genesungsbegleiter gemacht. Heute hilft er, basierend auf seinen eigenen Erfahrungen, anderen Menschen in ähnlichen Situationen. Als ehemaliger selbst Betroffener weiß er, wie es sein kann, wenn man unter einer psychischen Erkrankung leidet und wie man auch wieder aus dieser Situation herauskommen kann.

„Man kennt ja seine eigenen Krisen sehr gut und kann auch sehr gut mitfühlen und nachempfinden, wenn jemand in Krise ist“, schildert Elmar-Kennerth in der heutigen 4Lifechanger-Sendung. „Man geht sehr stark in die Resonanz, was einem auch sehr nahe gehen kann. Das ist die Herausforderung, mit der man bei dieser Arbeit leben muss. Ganz wichtig ist, dass man transparent und offen ist sowie den Betroffenen vermittelt, dass sie ein Problem haben und nicht sie das Problem sind – und dass eine Erkrankung nun einmal auch Teil dieses Lebens ist.“

EX-IN steht für „experienced involvement“ – Experten durch Erfahrung in der Psychiatrie.

Die Qualifizierung eines sogenannten EX-IN Genesungsbegleiters basiert nach der eigenen Genesung auf einem Ausbildungsprogramm, das auf dem individuellen Erfahrungswissen aufbaut und Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung zur Mitarbeit in psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen und Diensten qualifiziert.

EX-IN entstand 2005 bis 2007 aus einem Leonardo DaVinci-Projekt der EU, bei dem Psychiatrie-Erfahrene, psychiatrische Fachkräfte und AusbildnerInnen aus sechs europäischen Ländern zusammenwirkten. Das Projekt basiert auf der Überzeugung, dass Menschen, die psychische Krisen durchlebt haben, diese Erfahrung nutzen können, um andere in ähnlichen Situationen zu verstehen und zu unterstützen. EX-IN ist ein Ausbildungsprogramm, das auf dem individuellen Erfahrungswissen aufbaut und Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung zur Mitarbeit in psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen und Diensten qualifiziert.

Weitere Infos: ex-in.at

Weitere 4LIFECHANGER-Themen der Woche:

Diabetes & Lebensqualität: Bei der ganzheitlichen Diabetes-Therapie geht es nicht nur darum, den Gesundheitszustand zu verbessern und Folgeerkrankungen zu vermeiden, sondern auch eine bessere Lebensqualität durch Bewegung und Ernährung zu erreichen.

Erste-Hilfe-Wissen aufgefrischt: Blockiert ein Fremdkörper die Atemwege, besteht die Gefahr zu ersticken. Um den Gegenstand zu lösen, sollte fünf Mal kräftig gegen die Schulterblätter geschlagen werden. Wenn das nicht hilft, sollte umgehend der Heimlich-Griff angewendet werden. Dr. Anton Kepka, Anästhesist und Notfallarzt, zeigt vor, wie dieser geht.