4LIFECHANGERS: Kleine Ursache große Wirkung – vom Stammzellenspender zum Lebensretter

Folge 27: Werner Kristufek erhält 2012 die Diagnose Leukämie. Seine einzige Hoffnung auf Genesung ist eine Stammzellenspende. Er hatte Glück, denn ein Jahr später rettete ihm Thomas Posch mit seinen Stammzellen das Leben. Thomas Posch hat sich unseren Titel zum „Lifechanger der Woche“ mehr als verdient.

Thomas Posch wurde zum Stammzellenspender, weil er selbst von der Tatsache erschüttert war, dass ein Bekannter sterben sollte, weil dieser keinen geeigneten Spender finden konnte. Im Nachhinein betrachtet, rettete diese traurige Ursache aber jemand anderem das Leben. „Ich habe mich informiert, wie man Spender werden kann, und das hat relativ einfach funktioniert. Es hat fast zehn Jahre gedauert, bis ich angerufen wurde, dass ich mit jemanden übereinstimme. Dass ich helfen kann, war auch für mich ein freudiges Ereignis“, schildert unser Lifechanger der Woche gerührt.

Gemeinsam Leben retten

Heute verbindet die beiden zudem eine schöne Freundschaft. Gemeinsam wollen sie anderen Menschen Mut machen. Werner Kristufek erklärt: „Meine Aufgabe ist, Menschen Mut zu machen, die in dieser Situation sind, dass es kein Todesurteil ist, wenn sie eine derartige Bluterkrankung haben und zu appellieren: An die vielen Menschen, sich aufgrund ihrer guten Gesundheit als Spender zur Verfügung zu stellen. Es macht sehr wenig Aufwand für den Spender, bedeutet aber ein neues Leben für den Empfänger.“

Weitere Themen der Sendung:

Was tun bei einer Kopfverletzung?

Desinfektionsroboter halten Krankenhäuser mit UV-Strahlen keimfrei

Hier geht es zur ganzen Sendung:

4Lifechangers im TV:

Di, 11:00 Uhr: PULS 4
Mi, 9:10 Uhr: sixx Austria
Mi, 19:55 Uhr: SAT.1 Österreich
Do, 19:00 Uhr: PULS 24
Fr, 16:05 Uhr: kabel eins doku austria
Sa, 18:05 Uhr: ProSieben Austria
Mo, 15:50 Uhr: kabel eins austria