4LIFECHANGERS: So wird eine starke Verletzungs-Blutung gestillt

4LIFECHANGERS, Folge 26: Fast ein jeder kennt es: Ob beim Kochen, Basteln oder Heimwerken – eine unachtsame Bewegung reicht aus, um sich zu verletzen. Bei tiefen Schnittwunden reicht jedoch meist ein Pflaster nicht mehr aus. Dazu daher unser Erste-Hilfe-Tipp.

„Als Erstmaßnahme sollte die Wunde mit einem sauberen Tuch abgedeckt werden. Damit führe ich bereits eine Kompression, also eine Blutstillung durch,“ erklärt Anton Kepka, Anästhesist und Notfall-Arzt, was in diesen Fällen zu tun ist. „Das Zweite ist, die Extremität über das Kopfniveau in die Höhe heben, um die Blutung reduzieren.“

Bei schwereren Verletzungen mit starkem Blutverlust ist es am besten, eine sterile Wundauflage aufzulegen und einen straffen Verband darum zu wickeln. Es empfiehlt sich auch, die verletzte Person hinzulegen und ihre Füße hochzulagern.

Weitere Themen der Sendung:

Wiederholung: Blindenführhunde – Freunde und Helfer im Leben

Wiederholung: Vorsorgeuntersuchung – Früherkennung rettet Leben

Erstausstrahlung jeder neuen Folge von 4LIFECHANGERS ist immer dienstags um 11.00 Uhr auf PULS 4